haus müller

haus müller konstanz
2014 fertigstellung
2016 häuser des jahres anerkennung

in der mit gereihten, historischen gebäuden gesäumten kanzleistraße in der altstadt von konstanz wurde das bauwerk haus müller als zeitgenössisches haus entwickelt.
die gedanken des urhauses der altstadt wurden aufgenommen und in reduzierter, minimalistischer sprache wiedergegeben.
lochfassade, kalkputz, skulpturaltiefe laibungen, rahmenlose verglasungen, verputzte fensterbänke, steildach ohne dachaufbauten prägen die architektur.


mit dem entwurfsansatz zu haus müller werden diese gemeinsamen, charakteristischen eigenschaften herausgearbeitet, interpretiert, auf die wesentlichen merkmale reduziert und neu gefasst. es entsteht ein schmales, hohes, traufständiges haus, welches sich nicht ausschließlich an den direkten nachbargebäuden orientiert, sondern in der straßenabwicklung seine eigenständigkeit findet. mit hoch aufsteigendem bündigem steildach zur fassade, ohne dachüberstände oder dachaufbauten, wird die typologie haus mit satteldach so reduziert, dass diesbezüglich ein urtypus aufgezeigt wird. alle oberflächen sind monochrom und erhalten eine kongruente farbgestaltung.
den mittelalterlichen kalkputzoberflächen entsprechend werden die fassaden, laibungen, fensterbänke mit grauweissem gepresstem kalkputz verputzt, das dach wird mit einem grauweissen flächigen ziegel belegt, alle anschlüsse sind grauweiss beschichtet. aus dem duktus der alten stadt und deren häuser mit festen wänden werden proportional dicke aussenwände mit tief eingeschnittenen löchern, den fenstern, erstellt. die großen, gleichen ausschnitte der fensterformate scheinen aus dem kubus ausgeschnitten zu sein, dies wird unterstützt durch die rahmenlosen verglasungen, die von innen eingearbeitet sind. hierdurch wird eine plastische skulpturale ausbildung des hauses und der fassaden erzeugt. mit dem gepressten kalkputz der aussenhülle werden auch sämtliche innenräume beschichtet, welche mit raumhohen, großformatigen glaseinbauelementen und einbaumöbel in verschiedenen holzarten entworfen wurden. in den ersten etagen, in denen das ladengeschäft für optik entwickelt wurde, werden neben den glatten putzflächen die einbauelemente in nussbaum ausgeführt. in den oberen vier geschossen des wohnens der familie müller sind möbel aus eiche eingebaut. haus müller zeigt einen möglichen weg auf, in geschützter mittelalterlicher baustruktur eine heutige gute architektur zu ermöglichen, ohne die inhalte der mittelalterlichen stadt zu verlassen, sondern deren wesensmerkmale zu präzisieren.

projektdaten

Architekten

bächlemeid architekten stadtplaner bda
karin meid-bächle, martin bächle

Mitarbeiter

simone horn

Tragwerksplanung

fischer & leisering ingenieurgesellschaft mbh
konstanz

bauphysik

bauphysik 5
71522 backnang

Planung Elektro

neher butz ingenieurbüro für gebäudetechnik gmbh
konstanz

Planung HLS

greiner engineering
konstanz

lichtplanung

stromlinie lichtdesign
konstanz

Bauzeit

2012 – 2014

Fotos

roland halbe
stuttgart