feuerwehr und kindertagesstätte waldshut

feuerwehr und kindertagesstätte waldshut
stadt waldshut-tiengen

1.preis wettbewerb 2018
beauftragung 2018
voraussichtliche fertigstellung 2022


das baugrundstück für den architektenwettbewerb feuerwehrhaus und kindertagesstätte in waldshut
liegt prägnant am südlichen abschluss einer aufreihung von flachen großgebäuden, supermärkten und parkhäusern, in unmittelbarer nähe zum hauptbahnhof und in sichtachse des südlichen stadteingang von waldshut.
das neue bauwerk reiht sich in die gebäudefluchten ein und zeigt sich in form und farbe selbstbewusst.
die gebäudefluchten werden an der westlichen robert-gerwig-straße im erdgeschoss, sowie im obergeschoss präzise fortgeführt.
an der östlichen robert-gerwig-straße wird die ankommende schrägfassade in einem wechsel von orthogonalen und schrägen gebäudekanten entworfen.
das neue gebäude wird als kompaktes gehäuse mit zwei gleichwertigen und überdachten eingängen für die feuerwehr im westen und die kindertagesstätte im osten entwickelt.
durch ein mäanderwechselspiel von geschlossenen muralen und strukturellen fassaden werden die eingänge mit auskragenden obergeschossen und je nach funktion fassadenwechseln ausgebildet.
es entsteht ein städtebaulich prägnantes, orangerotes haus welches den inhalten der feuerwehr und der kindertagesstätte entspricht.
die massiven bauteilen werden in eingefärbtem leichtbeton, die leichten, strukturellen fassadenelemente in cortenstahl vorgeschlagen.

es entsteht ein sehr funktionales und gestalterisch hochwertiges bauwerk.
die feuerwehr wird im westlichen grundstücksteil auf einem geschoss entworfen, dies
mit den zu- und ausfahrten und dem haupteingang nach westen und mit den im gebäude integrierten stellplätzen für die pkws.
es entsteht eine hoch effiziente zu- und abfahrtmöglichkeit für alle fahrzeuge und eine optimale schnelle gebäudefunktion einfahrt - einsatzparken mit pkw – umkleiden – fahrzeughalle - ausfahrt.
der haupteingang der kindertagesstätte und die parkmöglichkeiten liegen im osten des grundstücks.
das kinderhaus wird auf einem geschoss, mit zwei versetzten ebenen im obergeschoss, angeboten.
es entsteht eine großzügige funktionseinheit mit einem wechsel von kompakten gruppenclustern zu den außenanlagen nach südwesten ausgerichtet und flexiblen fließenden großzügigen raumeinheiten - mehrzweckraum, bistro, malatelier - nach osten.

in interdisziplinärer zusammenarbeit mit technischen ingenieurbüros soll im weiteren verfahren ein energetisches gesamtkonzept mit dem auslober entwickelt werden.
die vorgeschlagenen kompakten kubaturen bilden die voraussetzungen dazu.

mit dem vorgeschlagenen konzept wird eine präzise idee für dieses projekt an diesem ort formuliert.
durch eine sorgfältige dem entwurfsansatz exakt nachfolgende realisierung, entstehen neue, den inhalten angemessene, unverwechselbare räume für die feuerwehr, die kinder der kindertagesstätte und der stadt waldshut.

projektdaten

bauherr

stadt waldshut-tiengen

architekten

bächlemeid architekten stadtplaner bda
karin meid-bächle, martin bächle

mitarbeiter

hanna diesch

tragwerksplanung

baustatik relling gmbh
singen

bauphysik

gsa körner gmbh
reichenau

elektroplanung

neher butz gmbh
konstanz

hls-planung

ibp knaus + zentner ing.-gmbh
pfullendorf

lichtplanung

stromlinie lichtdesign
konstanz

freianlagen

stötzer landschaftsarchitekten
freiburg

bauzeit

2018 – 2022

visualierung

os images
konstanz