stadthäuser beznerareal 

stadthäuser beznerareal ravensburg

2020 fertigstellung
2020 hugo häring auszeichnung

Die Stadthäuser Beznerareal, drei verdichtet in Reihe stehende Wohneinheiten in einem Klinkerkubus, schließen das Beznerareal an der Holbeinstraße in Fortführung von Beznerturm und historischem Fabrikgebäude an der Südostseite ab.


Die Stadthäuser Beznerareal, drei verdichtet in Reihe stehende Wohneinheiten in einem Klinkerkubus, schließen das Beznerareal an der Holbeinstraße in Fortführung von Beznerturm und historischem Fabrikgebäude an der Südostseite ab.
Zum im Norden verlaufenden öffentlichen Fußweg in das Wohnareal hinein, sind die Eingänge mit im erdgeschoss eingerückten, vorgelagerten Nischen mit Eingangstreppen und Gräserlinien gefiltert.
Die Grundrisse sind bewusst schmal und präzise, zweigeschossig mit Luftraum, Galerie und offenem Wohnen.
In Fortführung der Thematik Wohnen in der Fabrik, wurde das Materialkonzept Klinker an den Fassaden, Sichtbeton in den Innenräumen, mattschwarzer, schmaler Verglasung und rahmenloser Oberlichtführung konzipiert.

projektdaten

architekten

bächlemeid architekten stadtplaner bda
karin meid-bächle, martin bächle

Mitarbeiter

johanna wuchner
robin schraml

Tragwerksplanung

konstruktionsbüro abts
friedrichshafen

bauphysik

herz & lang gmbh
weitnau

Planung Elektro

planungsbüro fiegl
baienfurt

Planung HLS

vogt & feist
ravensburg

Bauzeit

2018 – 2020

Fotos

roland halbe
stuttgart